Landwirtschaft

Erntedank: Ministerin Silke Gorißen nimmt Erntekrone der Rheinischen Landjugend entgegen

Das Ministerium für Landwirtschaft und Verbraucherschutz teilt mit:

Tradition zum Erntedank: Die Rheinische Landjugend hat Landwirtschaftsministerin Silke Gorißen die Erntekrone überreicht. Die Erntekrone erinnert an den grundlegenden Beitrag der Landwirtschaft zur Sicherstellung der Ernährung. Gerade im Hinblick auf aktuellen Herausforderungen der Landwirtschaft erhält die Krone eine besondere Bedeutung.

„Die Erntekrone ist ein Symbol der Dankbarkeit und ein wichtiger Bestandteil des ländlichen Brauchtums. Ich bedanke mich herzlich bei der Rheinischen Landjugend für die wunderschön angefertigte Krone und dafür, dass diese schöne Tradition zum Erntedankfest lebendig bleibt. Niemals zuvor war es wichtiger, auf die Bedeutung der Landwirtschaft und die Versorgung mit hochwertigen Lebensmitteln hinzuweisen. Unsere rund 30.000 Landwirtinnen und Landwirte sorgen dafür, dass die Kühlschränke gefüllt sind. Sie sind Rückgrat der starken Lebensmittelwirtschaft in Nordrhein-Westfalen und erhalten die jahrhundertealte Kulturlandschaft unseres Landes“, so Ministerin Silke Gorißen.

Früher wie heute werden Erntekronen oft auf Bauernhöfen oder in ländlichen Dorfgemeinschaften aus heimischem Getreide – zum Beispiel Gerste, Dinkel, Hafter, Weizen und Mais – gebunden. Die Kronen werden unter anderem auf Dorfplätzen zum Erntedankfest, in Kirchen oder auch Regierungsgebäuden aufgestellt. Ohne Anfang und Ende steht der Kranz der Erntekrone als Zeichen der Ewigkeit, der Unendlichkeit – ein Dank für die eingebrachte Ernte.

Pressekontakt:
michelle.althaus@mlv.nrw.de,  Tel: 0211-3843-1042

Bei Bürgeranfragen wenden Sie sich bitte an: Telefon +49(0)211 – 3843 0.

Download der Pressemitteilung [hier].

Foto: MLV

Teilen auf:

Artikel teilen: