Landwirtschaft

Landesehrenpreis für Lebensmittel 2022: 80 Unternehmen erhalten Auszeichnung

Ministerin Gorißen: Nordrhein-Westfalens Ernährungswirtschaft hat eine gute Zukunft

Das Ministerium für Landwirtschaft und Verbraucherschutz teilt mit:

Landwirtschaftsministerin Silke Gorißen hat am Montag, 14. November, 80 Unternehmen aus verschiedenen Branchen der nordrhein-westfälischen Ernährungswirtschaft mit dem „Landesehrenpreis für Lebensmittel NRW“ ausgezeichnet. Neben dem Kriterium der reinen Qualität des Lebensmittels selbst, werden mit dem Landesehrenpreis auch die Bereitstellung von Ausbildungsplätzen, die tarifgerechte Bezahlung, das Engagement für Nachhaltigkeit oder die Nutzung eines Umweltmanagementsystems honoriert.

Silke Gorißen, Ministerin für Landwirtschaft und Verbraucherschutz: „Eine gute und gesunde Ernährung ist das A und O und ein gesamtgesellschaftliches Ziel. Dafür setzen sich alle 80 Unternehmen ein, die mit dem Landesehrenpreis für Lebensmittel ausgezeichnet werden. Ob kleine Backstube, erfolgreicher Mittelständler oder international agierendes Unternehmen mit Stammsitz in Nordrhein-Westfalen: Sämtliche Preisträgerinnen und Preisträger stehen für eine hohe Qualität von Lebensmitteln. Sie haben ebenfalls gemeinsam, dass sie ihren Beschäftigten gute Bedingungen im Betrieb bieten und die Nachwuchsförderung stets im Blick behalten. Zudem setzen sich alle für Umwelt und Nachhaltigkeit ein. All das sind entscheidende Faktoren, um mit dem Landesehrenpreis für Lebensmittel prämiert zu werden.“

Weitere Voraussetzung für die Verleihung des Landesehrenpreises ist, dass die Unternehmen im selben Jahr eine Auszeichnung der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG) in Gold für mindestens eines ihrer Produkte erhalten haben.
Der Ehrenpreis wird jährlich durch das Ministerium für Landwirtschaft und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen verliehen. Die Unternehmensstruktur in Nordrhein-Westfalen reicht von global agierenden Unternehmen über einen breit aufgestellten Mittelstand bis zu Kleinbetrieben. Mit dabei sind Produzenten von Fleisch- und Wurstwaren, von Brot- und Backwaren, von Bier, Spirituosen, alkoholfreien Getränken, Süßwaren ebenso wie von Milchprodukten. Die mit dem Landesehrenpreis für Lebensmittel ausgezeichneten Unternehmen sind berechtigt, die Landesehrenpreis-Medaille für zwei Jahre für ihre Kommunikation und auf ihren Produktausstattungen zu nutzen.

„Die Ernährungswirtschaft in Nordrhein-Westfalen hat eine gute Zukunft! Die Betriebe der Landwirtschaft und des Lebensmittelhandwerks zeigen, dass sie auch in diesen schwierigen Zeiten die sichere Versorgung der Menschen mit Lebensmitteln gewährleisten können – und zwar mit weiterhin hoher Qualität und zu guten Bedingungen im Betrieb. Dafür gebührt der Lebensmittelbranche in Nordrhein-Westfalen Anerkennung. Der Landesehrenpreis bietet zudem Verbraucherinnen und Verbrauchern eine Orientierung bei der Suche nach qualitativ hochwertigen Lebensmittelprodukten ‚made in Nordhrein-Westfalen‘. Das unterstützen wir gerne“, sagte Landwirtschafts- und Verbraucherschutzministerin Silke Gorißen. Die Ernährungsbranche in Nordrhein-Westfalen ist einer der wichtigsten Wirtschaftszweige des Landes mit rund 400.000 Arbeitsplätzen.

Liste der Preisträger (PDF)

Fotos von der Übergabe an die an der Veranstaltung teilnehmenden Preisträger finden Sie unter:
https://www.picdrop.com/fotografiegiuliocoscia/83KW3z8UZ6

Bitte verwenden Sie als Copyright MLV/Giulio Coscia.

Vorträge:

Chancen für die Lebensmittelverarbeiter im Spannungsfeld zwischen wirtschaftlicher Situation und gesellschaftlicher Erwartungshaltung

Ernährung NRW e. V.

Ein Klimalabel für Lebensmittel – brauchen wir noch ein Siegel?

ZINTINUS – Unser Ernährungssystem im Umbruch? Wie entwickelt sich der Markt für alternative Proteinquellen

 

 

Pressekontakt:

malte.schindler@mlv.nrw.de, Tel: 0211 3843-1019
Bei Bürgeranfragen wenden Sie sich bitte an: Telefon 0211 3843-0.
Download der Pressemitteilung [hier].

Foto: MLV NRW/Ralph Sondermann

Teilen auf:

Artikel teilen: